Siege für unsere Damen und Dritte!

Im ersten Heim-Pflichtspiel unserer Damen konnte die Mannschaft einen 2:0 Sieg gegen die SG Osterwieck/Wiedelah einfahren. Durch einen schnellen Doppelschlag direkt nach der Halbzeit in der 48. und 50. Minute gingen unsere Damen in Führung und haben an dieser nichts mehr anbrennen lassen. Die Tore erzielten Gioia Otte und Carla Cavallo.

Unsere Dritte machte in ihrem Heimspiel gegen den VFL/TSKV Oker III die Sache etwas deutlicher. Mit 9:0 wurden die Gäste nach Hause geschickt. Bis zur Halbzeitpause konnte unsere TSG 2-Mal durch Cedric Creutzig und Sebastian Bontzol treffen. Nach der Pause drehte die Mannschaft dann richtig auf und erzielte 7 weitere Treffer. Die Torschützen waren Basel, Krug, Tang, Sicha, Koch und erneut Creutzig und Bontzol.

Viel los am Wochenende!

Die nächsten Spiele für die Mannschaften unserer TSG stehen am kommenden Wochenende an. Bis auf die F-, B- und A-Junioren sind alle Mannschaften im Einsatz.

Den Auftakt machen am Freitag die G-Junioren um 16 Uhr im Sportpark gegen den SV Schladen, ehe um 17:30 Uhr unsere E2 auswärts beim JSG Goslar III antritt.

Weiter geht es am Samstag mit unserer E1 um 10 Uhr. Der Gegner heißt ebenfalls JSG Goslar. In dem Fall ist es aber die 1. Mannschaft. Da aller guten Dinge drei sind, ist der Gegner unserer D1 erneut die JSG Goslar. Hierbei handelt es sich um die D2. Anpfiff ist um 12 Uhr im Sportpark. Unsere C-Jugend tritt um 13 Uhr beim JFV Rhume-Oder an. Der Abschluss am Samstag erfolgt mit einem Derby! Die D2 empfängt um 16 Uhr den SC 18 Harlingerode.

Auch am Sonntag gibt es Fußball satt im Sportpark! Um 11 Uhr haben unsere Damen ihr erstes Heim-Pflichtspiel. Um 12:30 Uhr folgt unsere Dritte gegen den VFL/TSKFV Oker III und den Abschluss des Fußballwochenendes macht unsere Erste in ihrem zweiten Landesligaspiel um 14:30 Uhr gegen den SSV Nörten-Hardeberg. Neben den zahlreichen Heimspielen spielt außerdem unsere Zwote um 11:30 Uhr auswärts beim VFL/TSKV Oker II.

Mund abputzen, weitermachen!

Am Samstag war es soweit. Das erste Landesligaspiel für unsere Erste seit 5.963 Tagen stand an. Zum Saisonauftakt hieß der Gegner im Sportpark SC Hainberg.

Die Gäste setzten unsere Abwehr von Beginn an früh unter Druck und probierten so Fehler zu erzwingen. Doch unsere TSG konnte dem Druck standhalten, bis es in der 25. Minute einen fragwürdigen Elfmeter für Hainberg gab. Der Schütze wollte den Ball aber zu platziert im Tor unterbringen und traf lediglich das Lattenkreuz. Daraufhin war es ein umkämpftes Spiel, ohne dass sich eine Mannschaft richtige Chancen erspielen konnte. In der 41. Minute ging der Gast dann doch durch einen Freistoß mit 0:1 in Führung und hielt den Vorsprung bis zur Halbzeit.

Nach der Pause spielte auch unsere Erste mutiger und lief ebenfalls etwas früher an. Richtige Chancen sind dennoch nicht dabei entstanden, da die Abwehr des SC Hainberg gut stand und die Ruhe behielt. Das Spiel war, wie in der ersten Halbzeit, weiterhin sehr umkämpft ohne viel Torabschlüsse. Und so dauerte es bis zur 70. Minute, bis der Ball erneut im Tor lag. Der Gast erhöhte auf 0:2. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter zum zweiten Mal für die Gäste auf den Elfmeterpunkt. Doch auch dieser Elfmeter wurde nicht verwandelt, da unser Torwart Daniel Schukowski stark parierte. Leider konnten die Gäste trotzdem noch auf 0:3 in der 87. Minute stellen.

Der Saisonauftakt verlief somit alles andere als erhofft. Doch die Saison ist lang und jetzt heißt es Mund abputzen und weitermachen! Das nächste Spiel ist am Sonntag, den 11.10., um 14:30 Uhr im Sportpark. Gegner ist der SSV Nörten-Hardeberg.

Zwote verliert Saisonauftakt

Im Auftaktspiel zur neuen Saison musste unsere Zwote zum Auswärtsspiel beim FC Seesen antreten und verlor das Spiel knapp mit 4:3.

Unsere TSG kam gut ins Spiel und war die bessere Mannschaft, bis Andre Laube unglücklich als letzter Mann foulte und mit Rot vom Platz musste. Den darauffolgenden Freistoß konnten die Gastgeber im Tor unterbringen und stellten auf 1:0. Doch die Mannschaft von Michel Nanitamo zeigte darauf eine starke Moral und konnte durch einen Doppelschlag kurz vor der Halbzeit das Spiel drehen. In der 43. Minute drückte Kai Müller den Ball nach einer Ecke über die Linie, ehe nur 2 Minuten später Samet Celik vor dem Torwart auftauchte und den Ball an ihm vorbei ins Tor schob. Die 1:2 Halbzeitführung war verdient und die Unterzahl unserer TSG fiel nicht auf.

Auch kurz nach Halbzeit stimmte das Auftreten, bis der Gastgeber durch 3 Tore innerhalb von 13 Minuten das Spiel auf 4:2 drehen konnte. Unsere Zwote war zu dem Zeitpunkt nicht mehr so fokussiert, wie noch in der 1. Halbzeit, weshalb die 3 schnellen Treffer der Heimmannschaft leicht gemacht wurden. Den Anschlusstreffer erzielte Dag Rohde in der 83. Minute und kurz vor Abpfiff wäre der Ausgleichstreffer noch möglich gewesen.

So steht dennoch die 4:3 Niederlage und am kommenden Wochenende wird nun das Ziel heißen, dass man den ersten Dreier der Saison einfährt. Das Heimspiel gegen die TSG Wildemann findet am Sonntag um 12:30 Uhr statt.

Siegesserie unserer Ersten gerissen

Unsere Erste bestritt in der vergangenen Woche zwei weitere Pokalspiele und konnte dabei die Siegesserie leider nicht fortführen.

Unter der Woche stand am Mittwoch das Auswärtsspiel beim Goslarer SC an. Trotz der zwischenzeitigen 0:1 Führung durch Sebastian Göppert, musste sich das Team von Marc Müller am Ende mit 3:1 geschlagen geben. Es wollte einfach nicht viel funktionieren an dem Tag und so ging die Niederlage in Ordnung.

Bereits am Sonntag stand das nächste Pokalspiel vor der Tür. Es ging im Sportpark gegen den VFL/TSKV Oker. Das Hinspiel konnte man mit 2:4 gewinnen und nach der Niederlage unter der Woche sollte nun natürlich wieder ein Sieg folgen.

Der Start in das Spiel verlief gut und so ging unsere Erste in der 19. Minute durch Julius Riech in Führung. Bis zur Halbzeit wurde es verpasst, die Führung weiter auszubauen und die Gäste kamen in der 35. Minute zum Ausgleichstreffer. Nach der Halbzeitpause dauerte es lange, bis eine Mannschaft wieder entscheidend vor dem Tor auftauchte. In der 75. Minute war es dann Nico Martinato (Bild), der unsere TSG in Führung bringen konnte. Leider wurde es, trotz guter Chancen, erneut verpasst ein weiteres Tor zu erzielen und so stellte der Gast aus Oker in der 90. Minute auf den 2:2 Endstand.

Auch wenn die beiden Spiele nicht wie gewünscht liefen, steht unsere Erste weiterhin an Platz 1 ihrer Bezirkspokals-Gruppe und kann beim nächsten Spiel am Sonntag gegen den SV Rammelsberg nur noch theoretisch von dieser Position verdrängt werden. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Zwote verliert trotz starker Leistung

Unsere Zwote hat im letzten Gruppenspiel des Kreispokals eine starke Leistung gegen den FC Arminia Adersheim gezeigt. Der Gast aus Adersheim ging als klarer Favorit in das Spiel, da sie einige Spieler mit höherklassiger Erfahrung in ihren Reihen haben. Dennoch konnte die Mannschaft von Nanitamo Michel gut gegenhalten und lies sich von dem frühen Führungstreffer der Gäste in der 14. Minute nicht aus dem Spiel bringen. Nur wenige Momente später konnte Kai Müller in der 25. Minute den Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit kamen beide Mannschaften noch zu der ein oder anderen Chance, allerdings konnte keiner mehr den Ball im Tor unterbringen, weshalb es mit dem 1:1 in die Halbzeit ging.

In der 2. Halbzeit war es ein umkämpftes Spiel, in welchem der Gast zwar mehr Ballbesitz hatte, aber unsere Zwote trotzdem gut im Spiel war. Dennoch konnte der Gast in der 57. Minute erneut in Führung gehen. Doch wie in der 1. Halbzeit lies sich unsere TSG nicht aus dem Spiel bringen und spielte weiterhin gut mit, bis der Gast durch einen umstrittenen Elfmeter auf 1:3 und kurz darauf auf 1:4 erhöhen konnte. In den letzten Minuten fehlten beiden Mannschaften etwas die Kräfte, weshalb beide noch zu Toren kamen und so ging es am Ende 3:5 aus. Weitere Torschützen für unsere Zwote waren Julian Dieber (Bild) und erneut Kai Müller.Die Leistung der Zwoten war trotz der Niederlage und des damit verbundenen Pokalausscheidens gut. Das Ziel wird jetzt sein, auf diese Leistung nächsten Sonntag beim Saisonauftakt im Auswärtsspiel gegen den FC Seesen aufzubauen und erfolgreich in die Liga zu starten. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Erste ungeschlagen, Zwote und Dritte mit Niederlagen

8 Tage, 3 Pokalspiele, 3 Siege. So sieht die Bilanz unserer Ersten in der Gruppenphase des Wolters-Bezirkspokals aus.

Am Mittwoch stand das Auswärtsspiel beim VFL/TSKV Oker an. In einem umkämpften Spiel konnte sich unsere Erste mit 2:4 durchsetzen. Auch wenn nicht alles perfekt lief, war es ein verdienter Sieg. Die Torschützen für unsere TSG waren Schubert (19.,32.), Jahn (57.) und Sitzenstock (90.).

Nur 4 Tage später stand bereits das nächste Auswärtsspiel im Pokal an. Dieses mal ging es zum SV Rammelsberg. Der Gastgeber stand extrem tief und trotzdem konnten Lösungen gefunden werden, um die dichte Abwehr zu überwinden. Auch hier konnte unsere Erste sich schließlich deutlich mit einem 1:5 Sieg durchsetzen. Die Torschützen waren Göppert (18.), Riech (29.), Jahn (33.), Bönig (65.) und Redemann (80.).

Bereits am Mittwoch geht es mit dem nächsten Auswärtsspiel beim Goslarer SC weiter. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Unsere Zwote musste beim Pokal-Heimspiel gegen die FG Vienenburg/Wiedelah eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Dennoch war die Leistung der Mannschaft gut und erhöht die Vorfreude auf die Ligaspiele.

Die Dritte musste sich ebenfalls geschlagen geben. Beim Auswärtsspiel des Kreispokals verlor man 6:1 gegen die SG Denkte/Wittmar. Unter der Woche hingegen konnte ein 5:0 Erfolg gegen AKV Salzgitter II gefeiert werden.

Dritte zu Hause, Erste in Oker

Foto: Uwe Epping

Ab sofort geht es Schlag auf Schlag: Nach den ersten Partien im Pokal geht es am heutigen Mittwoch direkt weiter. Um 18:30 Uhr greift unsere Dritte in den Wettbewerb ein und trifft im heimischen Sportpark auf den AKV Salzgitter II.

Die Erste von Coach Müller reist nach dem Auftaktsieg gegen den GSC zum VfL/TSKV Oker. Anpfiff ist um 19:00 Uhr und unser Trainer erwartet keine einfache Partie: „Auswärts in Oker ist immer unangenehm zu spielen.“ Personell wird sich bei der TSG einiges tun. „Berufs- und verletzungsbedingt werden wir die Rotationsmaschine anschmeißen und 5-6 Positionen verändern. Darin sehe ich aber keinen Nachteil, im Gegenteil: Die Jungs, die frisch reinkommen, wollen auch alle einen Stammplatz.“

Der Gastgeber hat für dieses Duell ein Sicherheits- und Hygienekonzept erstellt. Im Wortlaut schreibt der VfL/TSKV:

Die Fussballabteilung des VFL Oker hat aufgrund der aktuellen Corona Situation ein Hygienekonzept entwickelt, welches es den Zuschauern ermöglicht, unter Wahrung der Abstands- und Gesundheitsregeln, unsere Heimspiele zu verfolgen.

Folgende Regelungen wurden getroffen:

• Jede anwesende Person muss zu jedem Zeitpunkt einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder anderen Person einhalten, ausgenommen sind Personen des gleichen Haushaltes. Falls es in bestimmten Situation nicht möglch ist, den Mindestabstad einzuhalten, so gilt eine Mund-und Nasenschutzpflicht.

• Die gesamte Sportanlage wurde in 3 Zonen aufgeteilt. Somit wird gewährleistet, dass Offizielle, Trainer und Schiedsrichter sowie alle aktiven Spieler nicht in Kontakt mit den Zuschauern kommen:
1. Die Umkleidekabinen / Spielerzone
2. Das Spielfeld
3. Die Zuschauerzone

• Alle Personen, die das Sportgelände betreten (Zuschauer, Verantwortliche, Schiedsrichter und Spieler) müssen Ihre Kontaktdaten hinterlegen. Listen sind ausgelegt.

• Zone 1 ist die Umkleidezone und wird nur für aktive Spieler, Verantwortliche, Trainer sowie den Schiedsrichtern zur Verfügung stehen. Diese gelangen über die Försterwiese (wie gehabt) auf das Gelände und zu den Umkleidekabinen. Von dort gelangen Sie getrennt zu den Zuschauern auf das Spielfeld und verlassen diese auch über diese Zone.

• Zone 2 ist das Spielfeld sowie die umliegenden Coachingbereiche, wo sich Auswechselspieler, Trainer und Offizielle aufhalten während des Spielgeschehens. Auch dieser Bereich ist von den Zuschauern getrennt.
Hier wurden Sitzmöglichkeiten installiert, welche zusätzlich durch Absperrungen getrennt sind, um die Abstandsvorschriften zu gewährleisten.

• Bereich 3 ist die Zuschauerzone. Der Eingang zum Rasenplatz Stadion, also bei Heimspielen auf dem Rasenplatz, führt durch das Eingangstor an der Harzburger Straße (Tor zum Kunstrasenplatz). Von dort aus werden die Zuschauer über einen Treppenweg zum Rasenplatz geführt. Vor Betreten des Rasenplatzes müssen sich alle Zuschauer registrieren, sprich ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Zwote siegt souverän

In der ersten Pokalrunde traf unsere Zweite auswärts auf den ESV Wolfenbüttel und brachte ein ungefährdetes 7:0 mit nach Hause. Coach Nanitamo Michel zeigte sich sehr zufrieden: „Das war ein super Spiel und ein sehr souveräner Sieg. Wir haben dem Gegner zu keiner Phase des Spiels die Möglichkeit gegeben sich zu entfalten. Der Sieg hätte allerdings höher ausfallen müssen, aber kein Vorwurf an dieser Stelle. Das war eine sehr gute Leistung von allen.“ Die Tore erzielten Kai Müller (3), Leon Dreß (2), Selcuk Dakilinc und Julian Dieber.

+++ Zwote siegt souverän +++ In der ersten Pokalrunde traf unsere Zweite auswärts auf den ESV Wolfenbüttel und brachte…

Slået op af TSG Bad Harzburg – FußballMandag den 7. september 2020