Jahreshauptversammlung der TSG Bad Harzburg

Großprojekt beschlossen

Der Umbau des Hartplatzes soll in Angriff genommen werden

Die Jahreshauptversammlung am 12. Mai bot wenig Außergewöhnliches.

Wahlen standen nicht an, unser Sprecher des Finanzteams, Dirk Rohloff, konnte beruhigende Zahlen vermelden und so hätte es wenig zu besprechen gegeben, wenn nicht der langgehegte Wunsch der TSG nach einer Sportplatzerneuerung nun zum Greifen nah ist.

Nachdem in den vergangenen Jahren die Vorbereitungen langsam vorangingen, bekam die TSG nun eine Zuschusszusage des Landessportbundes über 40 % der Baukosten eines Rasenplatzes auf der Fläche des bisherigen Hartplatzes. Die Restfinanzierung muss die TSG selbst tragen und/oder durch Sponsoren aufbringen.

Die beauftragte Planungsfirma stellte das Projekt vor und auch die Harzer Volksbank informierte zur geplanten Finanzierung. Nach einigen Nachfragen beschloss die Versammlung bei nur zwei Gegenstimmen den Umbau des Hartplatzes in einen Naturrasenplatz.

Das Präsidium hat derweil die weiteren Schritte eingeleitet. Derzeit befindet sich das Projekt in der Ausschreibungsphase. Der Zeitplan sieht einen Baubeginn noch im Sommer 2022 und die Bespielbarkeit des Platzes im Frühherbst 2023 vor.