Dritte zu Hause, Erste in Oker

Foto: Uwe Epping

Ab sofort geht es Schlag auf Schlag: Nach den ersten Partien im Pokal geht es am heutigen Mittwoch direkt weiter. Um 18:30 Uhr greift unsere Dritte in den Wettbewerb ein und trifft im heimischen Sportpark auf den AKV Salzgitter II.

Die Erste von Coach Müller reist nach dem Auftaktsieg gegen den GSC zum VfL/TSKV Oker. Anpfiff ist um 19:00 Uhr und unser Trainer erwartet keine einfache Partie: „Auswärts in Oker ist immer unangenehm zu spielen.“ Personell wird sich bei der TSG einiges tun. „Berufs- und verletzungsbedingt werden wir die Rotationsmaschine anschmeißen und 5-6 Positionen verändern. Darin sehe ich aber keinen Nachteil, im Gegenteil: Die Jungs, die frisch reinkommen, wollen auch alle einen Stammplatz.“

Der Gastgeber hat für dieses Duell ein Sicherheits- und Hygienekonzept erstellt. Im Wortlaut schreibt der VfL/TSKV:

Die Fussballabteilung des VFL Oker hat aufgrund der aktuellen Corona Situation ein Hygienekonzept entwickelt, welches es den Zuschauern ermöglicht, unter Wahrung der Abstands- und Gesundheitsregeln, unsere Heimspiele zu verfolgen.

Folgende Regelungen wurden getroffen:

• Jede anwesende Person muss zu jedem Zeitpunkt einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder anderen Person einhalten, ausgenommen sind Personen des gleichen Haushaltes. Falls es in bestimmten Situation nicht möglch ist, den Mindestabstad einzuhalten, so gilt eine Mund-und Nasenschutzpflicht.

• Die gesamte Sportanlage wurde in 3 Zonen aufgeteilt. Somit wird gewährleistet, dass Offizielle, Trainer und Schiedsrichter sowie alle aktiven Spieler nicht in Kontakt mit den Zuschauern kommen:
1. Die Umkleidekabinen / Spielerzone
2. Das Spielfeld
3. Die Zuschauerzone

• Alle Personen, die das Sportgelände betreten (Zuschauer, Verantwortliche, Schiedsrichter und Spieler) müssen Ihre Kontaktdaten hinterlegen. Listen sind ausgelegt.

• Zone 1 ist die Umkleidezone und wird nur für aktive Spieler, Verantwortliche, Trainer sowie den Schiedsrichtern zur Verfügung stehen. Diese gelangen über die Försterwiese (wie gehabt) auf das Gelände und zu den Umkleidekabinen. Von dort gelangen Sie getrennt zu den Zuschauern auf das Spielfeld und verlassen diese auch über diese Zone.

• Zone 2 ist das Spielfeld sowie die umliegenden Coachingbereiche, wo sich Auswechselspieler, Trainer und Offizielle aufhalten während des Spielgeschehens. Auch dieser Bereich ist von den Zuschauern getrennt.
Hier wurden Sitzmöglichkeiten installiert, welche zusätzlich durch Absperrungen getrennt sind, um die Abstandsvorschriften zu gewährleisten.

• Bereich 3 ist die Zuschauerzone. Der Eingang zum Rasenplatz Stadion, also bei Heimspielen auf dem Rasenplatz, führt durch das Eingangstor an der Harzburger Straße (Tor zum Kunstrasenplatz). Von dort aus werden die Zuschauer über einen Treppenweg zum Rasenplatz geführt. Vor Betreten des Rasenplatzes müssen sich alle Zuschauer registrieren, sprich ihre Kontaktdaten hinterlassen.