Zweite und Dritte in oberer Tabellenhälfte

Unsere Zweite hat nach 7 absolvierten Spieltagen nun mit 3 Siegen und 2 Unentschieden 11 Punkte auf dem Konto stehen und belegt somit den 5. Tabellenplatz. Die beiden aufeinanderfolgenden Niederlagen konnte die Mannschaft gut verarbeiten und zeigte mit einem 9:0 Heimsieg gegen SG Altenau/Buntenbock und einem 1:6 Auswärtserfolg gegen SV Rammelsberg II die richtige Reaktion. An diesem Wochenende stand mit dem SV Hahndorf als Gegner ein Duell gegen einen direkten Tabellennachbarn an. Einzig ein Punkt trennte die Mannschaften vor dem Spiel und dabei sollte es auch bleiben.

Wie bei unserer Ersten war der Kader stark durch Verletzungen geschwächt und musste daher mit Spielern unserer Dritten und Ersten aufgefüllt werden. Auch mussten einige Umstellungen vorgenommen werden und Spieler sich auf neuen Positionen beweisen. Dennoch zeigte unsere Zweite ein gutes Spiel und kämpfte über 90 Minuten lang. Vor dem gegnerischen Tor gelang an diesem Tag leider nicht viel und so wurden die wenigen Chancen nicht genutzt. Der Gastgeber hatte dabei die gefährlicheren Chancen, welche aber durch den stark haltenden Björn Becker entschärft werden konnten. So teilen sich die Mannschaften in einem gerechten 0:0 die Punkte.

Unsere Dritte hat nun 6 Spieltage absolviert und steht mit 3 Siegen und einem Unentschieden mit 10 Punkten ebenfalls auf dem 5. Tabellenplatz.

Nach zuletzt 2 Siegen in Folge musste sich unsere Dritte dieses Wochenende leider mit 4:1 dem VFR Langelsheim II geschlagen geben. Nach einer frühen Führung durch Cedric Creutzig in der 10. Minute folgte die Reaktion zum Ausgleich der Gastgeber bereits 5 Minuten später. Kurz vor der Halbzeit erzielte Langelsheim zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt die 2:1 Führung. Nach der Halbzeit wurde alles daran gelegt den Rückstand aufzuholen und das Spiel zu drehen, doch konnte Langelsheim in der 65. zum 3:1 und schließlich in der 90. zum 4:1 erhören.