Zweite und Dritte ziehen in die zweite Runde ein

Unsere Zweite musste sich in der 1. Runde im Derby gegen SC 18 Harlingerode beweisen. Mit einer starken Teamleistung konnte das Spiel verdienterweise mit 3:0 gewonnen werden. Von Beginn an war nicht zu erkennen, dass der Gast eine Klasse höher spielt. Auf beiden Seiten entstanden wenige Chancen, welche nicht genutzt wurden. In der 37. Minute fiel der erlösende und verdiente Treffer für die TSG. Kai Müller köpfte den Ball nach einer Flanke ins Tor des Gegners. So ging es mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit war die Zweite weiterhin die bessere Mannschaft und konnte durch einen Doppelschlag auf 3:0 erhöhen. Adrian Lamprecht behielt in der 54. Minute, nach einer Vorlage von Nils Lüttge, allein vor dem Torwart die Nerven und versenkte den Ball im Tor. In der 56. Minute war es dann Nils Lüttge, der dem Torwart keine Chance lies und auf den Endstand erhöhte. Auch im restlichen Verlauf wurde die Ruhe im Spiel behalten und das 3:0 war nicht gefährdet. Die knapp 200 Zuschauer haben somit einen verdienten Derbysieg gesehen.

Auch die Dritte zieht in die nächste Pokalrunde ein und musste dabei über das Elfmeterschießen gehen. Das Spiel hatte über 90 Minuten hinweg viel zu bieten. So ging SV Wendessen II durch ein Eigentor der TSG früh in Führung, doch die Dritte zeigte eine gute Reaktion und konnte durch Nils Andersch schnell den Ausgleich erzielen. Zur Halbzeit stand es weiterhin 1:1. In der 2. Halbzeit konnte die TSG zweimal durch Cedric Creutzig in der 47. und 73. Minute in Führung gehen. Allerdings kassierte die Dritte nach beiden Toren schnelle Ausgleichstreffer, sodass es nach 90 Minuten 3:3 stand. Im Elfmeterschießen war die TSG die Mannschaft mit den stärkeren Nerven und konnte schließlich mit vier verwandelten Elfmetern das Spiel für sich entscheiden.